Amerika, das Land der “tausend” Biersorten, Teil 7

ich hatte eigentlich gedacht, dass wir einen guten Überblick über Floridas Brauereien bekommen hatten und dass wir uns erst im nächsten Bundesstaat wieder auf die Suche machen würden.—Aber wie immer im Leben kommt es anders als man denkt. Wir haben auf einem Rastplatz einen netten Ami getroffen, der sofort gefragt hat, wo wir denn in Germany wohnen. Als er Köln hörte, sagte er sofort…ooh yes, i know, good beer there. …. Er erzählte uns von seinem Bruder, der in Bamberg wohnt und mit dem er schon viele Brauereien besucht hat. Dann sagte er, dass hier ganz in der Nähe in Dunedin die älteste Brauerei Floridas sei und dass wir unbedingt dahin müssten…. Gesagt getan!

Dunedin ist ein nettes Städtchen und hat uns gleich positiv empfangen, es gab einen großen Parkplatz für unser Wohnmobil.

Die Brauerei war klasse. Sie existiert schon 20 Jahre! Alle anderen, die wir auf der Tour kennengelernt haben sind erst kurz auf dem Markt!

Das merkte man auch an der Bierqualität. Dieter hat mit Genuss mehrere “Beach Tale Brown Ale” getrunken. Enthalten sind dort 7 verschiedene Malt´s. und ich bin in “Apricot Beach Ale” ertrunken. das ist ihr bekanntestes Bier und wird überall in der Gegend getrunken, erzählte uns der Wirt stolz. Es schmeckt erfrischend und angenehm nach Citrusfrüchten. Richtig lecker.

Was zu unserem Wohlbefinden noch dazu kam war, dass es hervorragende Chicken-Wings an diesem Abend gab. Sie halten den Vergleich mit Flietenhubi stand (für die Insider). Wir haben es uns so richtig gut gehen lassen.

Die Brauerei hat eine Partnerschaft mit der Stadt gleichen Namens in Schottland, was unschwer zu erkennen war.

Nach diesem Abend mit netten Menschen, gutem Essen und leckerem Bier, durften wir auch noch an deren Strand übernachten. Super!

 

Leave a Reply