Erster sonniger Tag in Baltimore

Dieser sonnige Freitag begann mit einem überraschenden Ereignis. Auf dem Weg nach dem Frühstück auf unser Zimmer, kam im Aufzug ein Amerikaner aus San Diego auf uns zu und begann das Gespräch damit, dass er folgendes sagte:

Ich entschuldige mich bei Ihnen im Namen des gesamten amerikanischen Volkes, insbesondere für unseren Präsidenten!

Wir dachten schon, dass er vielleicht betrunken sei, aber im Verlauf des  Gespräches stellte sich heraus, dass das nicht der Fall war.

Da der Tag so positiv begonnen hatte, beschlossen wir, auch der Stadt eine zweite Chance zu geben und uns die kulturellen Highlights von Baltimore anzusehen. Der erste Weg führte uns in den Hafen, wir wollten sehen, ob die Atlantik-Star mit unseren Wohnmobilen an Bord nun endlich angekommen war. Sie lag tatsächlich im Hafen und wurde gerade entladen. Wir sind guten Mutes, dass nun alles seinen Gang geht und wir am Montag losfahren können.

Die Stadt hat einige schöne Plätze und auch der Hafen ist sehenswert. Insbesondere das Washington Monument, welches auch im Stadtwappen von Baltimore abgebildet ist, sollte man sich ansehen. Insgesamt liegt aber über der Stadt eine gewisse Tristesse aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit. Es gibt sehr viele arme Menschen, die einfach auf der Straße liegen. Ob man sich tatsächlich länger hier aufhalten sollte, könnte ich nicht so einfach mit „Ja“ beantworten.

Am Ende dieses schönen Tages haben wir uns noch ein leckeres Bier in einer angesagten Brauerei schmecken lassen. Näheres darüber in einem neuen Beitrag.

Übrigens, Karneval kennen die hier nicht, es war heute „St. Patrick`s Day“,  das ist der höchste Feiertag der Iren in Amerika.

 

8 Replies to “Erster sonniger Tag in Baltimore”

  1. Hallo ihr Lieben, beim lesen ging mir eben so durch den Kopf “ gut das ihr auf eure „Babys“ warten müsst…kann nicht mehr so viel passieren als wenn sie noch ne Woche mutterseelenallein in den USA rumstehen „.
    Renate, du schreibst toll, eure Bilder sind auch super. Freue mich auf mehr …
    Bis morgen
    Sabine

  2. Maria und Joachim Schulz sagt: Antworten

    Hallo Ihr vier, wir wünschen Euch für den kommenden Montag ein unfallfreies Ausladen und Übernahme der WoMo’s!!! Hoffentlich ist alles in Ordnung und Eurem Reisebeginn steht nichts mehr im Wege.
    Wir freuen uns schon weitere Details und Ereignisse von Eurer Reise zu hören und wünschen Euch überall und stets eine knitterfreie Fahrt!!!
    LG Maria und Joachim

  3. Hallo Ihr Vier,
    Wir Wünschen euch das allerbeste auf eurer Tour.
    Sehen euch aus der Ferne zu was ihr da so treibt. (Hi hi)
    Kommt heil zurück und der Crément steht gekühlt in Saarburg bereit.
    Edith und Claude aus Konz

    1. Lieber Claude, ich weiß nicht ob meine Antwort vom Handy euch erreicht hat, deshalb auf diesem Weg nochmal. Wir haben uns sehr gefreut von euch zu hören und freuen uns schon jetzt auf den Cremant mit Euch!

  4. Beatrix & Werner Gloss sagt: Antworten

    Hallo Ihr 4 USA-Bummler,
    wir lesen gespannt Renates Berichte und sind beeindruckt von den aufschlussreichen Beschreibungen und den tollen Fotos. Wir wünschen Euch ein reibungsloses Entladen der Wohnmobile und eine gute Zeit. Gespannt sehen wir den nächsten Berichten entgegen.
    Liebe Grüße aus dem Rheinland
    Bea und Werner

    1. Hallo ihr Lieben da im fernen Rheinland,
      ich freue mich wenn euch die Berichte gefallen, das soll auch mein Reisetagebuch sein, was ich später nochmal lesen kann. ich hoffe, dass die Technik auch immer mitspielt, hier im Hotel bei starkem WLAN war das relativ einfach. Herzliche Grüße Renate

  5. Hallo Ihr Vier,
    heute möchte ich auch mal einen Kommentar los werden, toll, dass Ihr uns an Eurer Reise teilhaben lasst. Da wird man richtig neidig, aber man soll ja auch gönnen können und Ihr habt es Euch verdient. Weiter viel Spaß und schöne Eindrücke, wir freuen uns schon auf die nächste Berichte und Fotos, so sind wir immer bei Euch (im Herzen so wieso).
    Gruß
    Gaby und Peter

    1. Danke lieber Peter, dass ihr uns im Herzen habt und dass ihr auf uns aufpasst und den Blog verfolgt. Für mich ist das unser Reisetagebuch, was ich auch später gerne nochmal lesen möchte. ich hoffe, dass das auf der weiteren Reise auch so klappt. hier im Hotel bei Wlan war die Technik immer Einsatz bereit. LG Renate

Schreibe einen Kommentar