Oregon`s Traumküste

Gestern waren wir von unserer Fahrt an der Küste Nordkaliforniens schon sehr angetan.
Wir freuten uns auf die weitere Route auf der 101 in Oregon.
Bevor wir aber endgültig in die Küstenregion Oregons gefahren sind, haben wir noch kurz in Kultur gemacht und uns das pittoreske Städtchen Ferndale angesehen.

Die viktorianischen Gebäude aus dem frühen 19 Jh sind nicht nachgebaut. Auch die alte Brücke aus dem Jahr 1901 die in den Ort hineinführt, ist noch so erhalten.

Das hat der Sheriff des Ortes in einem Gespräch mit Dieter vor dem alten Saloon nochmal ausdrücklich bestätigt und uns  „a great day in our beautiful little town“ gewünscht.

Danach haben wir mit dem Harris-Beach-State-Park CG in Brookings einen tollen Übernachtungsplatz an einem wunderbaren Strand gefunden.

Der lange Spaziergang am Strand und der Sonnenuntergang war das Tüpfelchen auf das i eines gelungenen Tages.

Heute freuten wir uns auf die Weiterfahrt und wurden nicht enttäuscht. Es gab sogar noch eine Steigerung zu gestern. Oregon`s Küste glänzte mit wunderschönen langen Sandstränden, Felsen die aus dem Wasser ragen und grünen Wäldern im Wechsel.  Man konnte sich nicht satt sehen auf diesem tollen Highway.

Dann wechselt das Panorama und es kommen bei Dunes City große Sanddünen in das Blickfeld.

Von weitem hört man den Lärm der Off-Road Fahrzeuge. Die Leute fahren mit Begeisterung die Dünen rauf und runter.

Dieter hatte auch kurz gezuckt, aber unser Flair sagte „Nein“! 😉

Die Amis haben hier einen guten Kompromiss gefunden zwischen Natur und Mensch. Kein Wunder, sie haben ja genug Dünen :-)).
Es ist einfach unfassbar was wir hier alles zu sehen bekommen…..

Zu guter Letzt haben wir noch einen Fotostopp hoch über einer idyllischen Bucht gemacht. Danach habe ich wieder versucht in diesen grünen Pazifik einzutauchen, es geht nicht, ist einfach zu kalt.

Wir sind ganz in dem kleinen Oregon, dem „Beaver State“ mit seinen nur 4 Mio Einwohnern  (Los Angeles 19. Mio) angekommen. Die Landkarte füllt sich und wir sind schon über 100 Tage unterwegs. Aber genug haben wir noch nicht. Ob wir nun die größte Stadt in Oregon, Portland, besuchen oder weiter an der Küste bleiben wissen wir noch nicht…..

3 Replies to “Oregon`s Traumküste”

  1. Hallo ihr beiden,

    Schön, dass wir schon einmal vorab die herrliche Küste Oregons von euch präsentiert bekommen. Das weckt die Vorfreude!
    Macht es gut ihr lieben,
    Take care of you!
    Beate & Toni

    1. Ja, ihr Lieben, ihr könnt euch freuen. sooooo schön ist es hier. wir wollen gar nicht weiterfahren!

  2. Hallo Ihr Beiden,

    wir freuen uns immer über Eure tollen Fotos und Berichte! Dadurch wird die Vorfreude
    auf unsere Reise in 10,5 Wochen stark gesteigert.
    Vielen Dank und gute Reise weiterhin.
    Inge und Gerhard

Schreibe einen Kommentar