Auf dem Highway Nr. 1 von San Fran nach Mendocino

Schweren Herzens haben wir uns von San Fran verabschiedet und wollten das natürlich auch gebührend von der Mutter aller Brücken tun. Sie zickte aber bei unserem Fotoshooting mit den Womos etwas rum, indem sie sich in Nebel hüllte.

Danach fuhren wir den Highway Nr. 1 in Richtung Norden und haben hinter jeder Kurve über die wunderbaren Ausblicke auf den Pazifik gejubelt. Manchmal wußte man gar nicht wo man zuerst hinschauen sollte. Auf die Flüsse, die von links ins Meer flossen, auf die Hunderte von Robben, die in der Sonne lagen und es sich gut gehen ließen, oder auf die tollen Häuser die links und rechts des Highway standen.

Auch gab es tolle Campgrounds auf dem Weg. Wir hatten uns den Ocean-Cove-Store-and-Campground ausgesucht, der auf einer Klippe lag. Dort trafen wir auch Anne und Werner wieder, sie waren per Zufall dort vorbeigekommen. Wir haben einen schönen Nachmittag und Abend auf diesem naturbelassenen Platz verbracht.

Mit dem Lied von Michael Holm auf den Lippen fuhren wir auch kurz durch Mendocino, einem hübschen Städtchen an der Pazifikküste. So viele Touristen kommen dorthin, die meisten bestimmt wegen des nostalgischen Liedes, denn es gibt nicht wirklich was zu sehen dort.

Wir fahren also nicht ….jeden Tag nach Mendocino…..

Der Highway Nr. 1 endet in Leggett. Diese Strecke war für uns bis jetzt der schönste Teilabschnitt des legendären Highways.

Weiter geht es auf dem Hyw 101 durch den Redwood Nationalpark. So viele und riesige Bäume hatten wir zuletzt im Sequoia-NP gesehen. Den Baum, durch den ein PKW hindurch fahren kann, haben wir uns natürlich näher angesehen.

Mittlerweile sind wir im Bundesstaat Oregon angekommen.

Mal sehen was es hier alles zu entdecken gibt. Wir werden weiter die Küste hochfahren und dem Highway 101 folgen.

4 Replies to “Auf dem Highway Nr. 1 von San Fran nach Mendocino”

  1. Sonja & Knut Weidauer sagt: Antworten

    Hi Ihr Helden der Straße. Wir warten schon immer ganz gespannt auf neue Berichte über Eure beneidenswerte Tour mit den Womos. Sind gespannt, was Euch noch so alles „unter“ die Räder kommt. Bleibt gesund und streichelt die Womos ordentlich, damit sie
    weiter so zuverlässig rollen.
    Liebe Grüße
    Sonja & Knut

    1. Danke! und drückt uns die Daumen, dass sie immer weiter rollen….

  2. Ach ja, euer Blog ist einfach schön. Ich träume mich beim Lesen rein in eure tollen Erlebnisse. Renate, du schreibst so toll. Gute Reise weiter.

    1. Danke Evy, ich gebe mir Mühe. Ist ja auch unser „Tagebuch“ für später. Wir wissen sonst nicht mehr was wir alles gesehen haben :-))

Schreibe einen Kommentar